Neuigkeiten der 2. Mannschaft


Seite 1 / 11

Kampf um jeden Zentimeter

16. Oktober 2017 | 2. Mannschaft

Unsere zweite Mannschaft konnte ihr Spiel in Schmerlecke am Ende mit 4:2 gewinnen. Das Spiel entwickelte sich aber zu einem echten Fußball-Fight. Um jeden Zentimeter wurde geringt und das fußballerische blieb dabei auf der Strecke. Nachdem den Gastgebern die ersten 10 Minuten gehörten und ordentlich Druck machten, konnte sich unser junges Team mit zunehmender Spieldauer aber Luft verschaffen. Ein ruhiger Spielaufbau war an diesem Tage nicht möglich, dafür pressten die Schmerlecker zu hoch. Als sich unsere Jungs darauf eingestellt hatten und mehr mit langen Bällen agierte, konnte der eine oder andere gute Angriff durchgespielt werden. Es dauerte aber bis zur 39. Minute, ehe Nils Braun zum 1:0 traf. Die bärenstarken Christopfer Rosu und Fabian Halm spielten Nils dabei mustergültig frei. Noch vor dem Pausenpfiff in der 48. Spielminute glichen die Gastgeber nach einer Standardsituation noch aus. Der zweite Durchgang begann vielversprechend Willy Sarymow entwischte dank seiner Schnelligkeit der gesamten Schmerlecker Abwehr und sorgte für die erneute Führung. Überhaupt lief es im zweiten Durchgang wesentlich besser für unsere Jungs, sie verteidigten besser und eigentlich hatte Schmerlecke nicht eine nennenswerte Torchance. Dennoch gelang ihnen nach 53. Minuten der Ausgleich, weil ein Platzfehler dazu führte, dass unser sonst so starke Torwart ein Luftloch nach einem Rückpass schoss und der Schmerlecker Stürmer Danke sagte. 

Man merkte aber unseren Jungs an, dass sie mehr wollten und warfen alles in die Waagschale. Am Ende wurden sie, wenn auch spät, belohnt. Wiederrum Nils Braun markierte in der 88. Minute die 3:2 Führung und nach 92 Minute stand es dann 4:2. Das letzte Tor war dabei besonders kurios. Der Schmerlecker Keeper schoss bei einem Abschlag den unmittelbar vor ihm stehenden Spieler von uns an und den Abpraller verwertete wieder Willy Sarymow zum Endstand. 

geschrieben von Manuel Schröder


Fortschritte zu erkennen

04. Oktober 2017 | 2. Mannschaft

Die zweite Mannschaft macht kleine Fortschritte. Derzeit springt zwar noch nichts Zählbares dabei heraus, aber was die Jungs in Warstein ablieferten, war schon nicht so schlecht. Einmal mehr musste unser Trainergespann auf mehreren Positionen verletzungsbedingt umstellen. Besonders in der Abwehr machte sich dies in den ersten 20 Minuten bemerkbar, denn kleine Abstimmungsprobleme luden die Gastgeber zunächst zum Torschießen ein. So stand es dann schnell 0:2 aus unserer Sicht. Doch nach dem 0:2 belohnten sich unsere Jungs für eine gute Einstellung und einem ansehnlichen Offensivfußball. Im direkten Gegenzug schaltete sich Maximilian Höpfner mit in den Angriff ein, spielte einen Doppelpass mit John Müller und verkürzte auf 1:2. In der Folgezeit gewann man zunehmend an Sicherheit und man erspielte sich ein Übergewicht. Leider sprang nichts Zählbares bis zum Seitenwechsel dabei heraus. Warstein hingegen war sehr effektiv. In der 39. Minute netzten sie zum 3:1 ein. 

Im zweiten Durchgang glaubten unsere Jungs an sich und spielten einen gefälligen Fußball. Ab der 65. Minute folgte dann unsere stärkste Phase. Doch zweimal Aluminium, einmal Unvermögen und eine Glanzparade des Warsteiner Keepers verhinderten weitere Torerfolge. Am Sonntag geht es dann gegen Rüthen. Wenn die Jungs an die Leistung anknüpfen können, könnte der zweite Dreier der Saison möglich sein.   

geschrieben von Manuel Schröder


Heimniederlage

19. September 2017 | 2. Mannschaft

Die zweite Mannschaft musste sich am Sonntag der Reserve von Eickelborn mit 0:7 geschlagen geben. Auch in der Höhe war die Niederlage verdient. An diesem Tage lief nicht viel zusammen. Während man sowieso schon personell angeschlagen ins Spiel ging, fielen kurzfristig auch noch zwei Akteure aus, so dass man mit 12 Mann in die Partie ging. Nach 37 Sekunden ertönte gleich der erste von zwei Foulelfmeterpfiffen des Schiedsrichters. So lief man direkt einem Rückstand hinterher. Zur Halbzeit stand es bereits 0:5. Im zweiten Durchgang konnte die Truppe jedoch überzeugen und ließ nicht die Köpfe hängen. Man hatte sogar einige gute Möglichkeiten, um das Ergebnis ein wenig freundlicher zu bestreiten. Doch entweder hatte das Aluminium etwas dagegen oder es fehlten die berühmten Zentimeter.

"Das die Mannschaft den Ausfall von fast der gesamten Abwehr nicht verkraften und kompensieren kann, das war mir im Vorfeld schon klar. Dass das Spiel aber so gegen uns läuft und wir in den ersten 20 Minuten praktisch nicht am Spiel teilgenommen haben, hatte ich nicht erwartet. Dennoch ein Kompliment, denn die zweite Hälfte war wirklich in Ordnung, wenn man bedenkt, dass der Gegner durch einige Spieler der ersten Mannschaft verstärkt worden war. Wir haben nunmal eine sehr junge Truppe und die unterliegt einfach noch einigen Formschwankungen. Nächste Woche wird es sicher wieder besser!" resümierte ein etwas geknickter Trainer Manuel Schröder.

geschrieben von Manuel Schröder


Kräfteverschleiß

11. September 2017 | 2. Mannschaft

Die zweite Mannschaft knüpfte an die guten Leistung der letzten Partie an. Doch am Ende behielt der Tabellenführer aus Lipperode die Oberhand. Im ersten Durchgang bestach man durch eine gute Grundordnung im Spiel. Man verschob clever und stellte die Räume zu. Lipperode hatte es daher schwer Lücken zu finden. Leider konnten die Nadelstiche nicht zu einem eigenen Torerfolg genutzt werden. Im zweiten Durchgang änderte sich das Bild zunächst nicht. Doch in der 60. Minute gingen die Gastgeber nicht unverdient in Führung. Anschließend wehrte man sich nach Kräften, doch es reichte an diesem Tag einfach nicht. Als Philipp Glatzer noch in der Schlussphase verletzt raus musste und Lipperode in Überzahl agieren konnte, kassierte man noch zwei Treffer in den letzten 5 Minuten. 

geschrieben von Manuel Schröder


Erster Sieg der Saison

04. September 2017 | 2. Mannschaft

Die zweite Mannschaft konnte am Sonntag den ersten Dreier der Saison einfahren. In einem spannenden Spiel behielten die Jungs mit 4:3 die Oberhand über die Reserve aus Horn. 

Munter ging die Partie los. Bereits nach drei Minuten hatten die heimischen Fans den Torschrei auf den Lippen als Fabian Halm allein auf den Gästkeeper zulief, doch das runde Leder verfehlte das Gehäuse um Zentimeter. Die Gäste hingegen waren an diesem Tage eiskalt im Verwerten der Chancen. Eine Einladung der SC-Abwehr nutzten sie in der 10. Minute zum 1:0. Mit zunehmender Spieldauer agierten unsere Hausherren taktisch cleverer. Die Abwehr schaffte zusehend besser die Anbindung an das Mittelfeld und man kam nach 20 Minuten besser in die Zweikämpfe und damit ins Spiel. Bis zur Halbzeit erspielte man sich noch drei nenneswerte Chancen. In der 26. Minute war es Adriano Mazzeo, der aus aussichtsreicher Position vergab. Besser machte es Chris Rosu, der in der 33. Minute nach schönem Zuspiel von Adriano Mazzeo, trocken die Kugel im Netz versenkte. Und nur 5 Minuten später war wieder Chris Rosu, der einen Distanzschuss nur knapp am Gehäuse der Horner vorbeisetzte. 

Für den zweiten Durchgang hatte man sich  einiges vorgenommen auf Seiten der Hausherren. Doch die erste Torchance hatten die Gäste in der 49. Minute, die sie dann auch zum 2:1 nutzten. Doch unsere junge zweite Mannschaft ließ sich nicht beirren und kämpfte sich zurück ins Spiel. Der Unterschied zur zweiten Hälfte: man nutzte die Torchancen. In der 66. Minute war es Adirano Mazzeo, der einen schönen Freistoß von Nenad Zivkovic mit dem Kopf im Tor platzierte. Nur vier Minuten später schloss Fabian Halm eine Flanke von Adriano Mazzeo, der auf dem Flügel mit einem Traumpass von Michael Schiene in Szene gesetzt wurde, zum 3:2 ab. In der 81. Minute war wieder Fabian Halm zur Stelle, der nun die Flanke von Willy Sarymow verwertete. Nenad Zivkovic ließ die Flanke gekonnt durch, so dass Fabi Halm keine Mühe hatte das Leder über die Linie zu drücken. In der 86. Minute kam dann noch einmal Hektik auf, als Horn einen Freistoß scharf in Richtung Marius Lange drosch. Dieser konnte die Kugel nicht festhalten und Horn staubte zum 3:4 ab. Aber unter dem Strich war es ein verdienter Sieg der zweiten Mannschaft. 

Trainer Manuel Schröder war nach dem Schlusspfiff sehr zufrieden. "Wir haben uns heute belohnt für eine gute Vorstellung. Im Gegensatz zu letzter Woche haben wir unsere Chancen genutzt und das hilft ungemein, wenn man gewinnen will. Leider haben wir es dem Gegner heute zu einfach gemacht Tore zu erzielen, da müssen wir den Hebel ansetzen. Aber das bekommen wir auch noch hin!"

Nächsten Sonntag wird es aber nicht einfach. Da geht die Reise nach Lipperode II.

geschrieben von Manuel Schröder

Seite 1 / 11